Alltag im Clubhotel – Ein Tag als Robin

In meinem letzten Post zeigte ich euch eine Möglichkeit auf, dass Arbeiten mit dem Reisen zu verbinden und zwar in einer Clubanlage. Wer glaubt, als Talent gute Laune mitzubringen reiche hier, hat sich geschnitten. Clubhotel ist Knochenarbeit und die meisten erwarten eine abgeschlossene Berufsausbildung und mindestens eine, im besten Fall zwei Fremdsprachen. Ich habe drei Saisons im Robinson Club gearbeitet: Neun Monate im Robinson Club Jandia Playa auf Fuerteventura und zweimal fünf Monate im Robinson Club Daidalos auf Kos.

Quelle: Robinson Club Daidalos

Quelle: Robinson Club Daidalos

Ein Ferienclub ist eine Welt für sich, vergleichbar wie mit einem kleinen Dorf. Nur drum herum ist in der Regel nichts, ganz gemäß der Philosophie des Robinson Clubs a la Robinson Crusoe zu leben – abgeschottet von der Außenwelt und sich auf das Innere zu konzentrieren. Ziel ist es, dass die Clubgäste aktiv das Freizeit- und Sportprogramm vollends ausschöpfen. Hier sind natürlich die Robins gefragt – so nennen sich die Mitarbeiter des Robinson Clubs. Die Zeiten, indem Gäste von Animateuren in den Pool geschmissen wurden, wenn sie nicht parierten, sind längst vorbei ;). Seriös, mit dezenter Überzeugungskraft, freundlich, sympathisch und stets souverän motivieren, bespaßen, unterhalten sie den Gast und sorgen stets für eine entspannte, leichte und positive Atmosphäre.

Doch wie sieht so ein Tag des Robins aus? In einem Ferienclub lebst und arbeitest du mit verschiedenen Kulturen zusammen. Deine Kollegen sind gleichzeitig deine Freunde und Familienersatz. Als ich als Boutique Assistentin im Robinson Club Daidalos arbeitete, gab es neben meinem achtstunden Tag wie bei jeden anderen auch, noch weitere Dienste.

Ein paar Erklärungen vorab:

  • Show: Jeder Robin nimmt an zwei Shows insgesamt teil. Das Programm wiederholt sich 14-tägig. Ich habe beispielsweise in „Tanz der Vampire“ und „We will rock you“ mitgewirkt.
  • An- und Abreisedienst: zwei bis drei Mal in der Woche muss ein Mitarbeiter pro Team mit anderen Robins die Gäste empfangen oder verabschieden
  • Kochdienst: In der Regel kocht jeder Robin zweimal in der Woche nachmittags oder abends am Buffet vor Gästen. Einweisung erfolgt durch den Koch.
  • Clubrundführung: Abwechselnd finden für neue Gäste wöchentlich Clubrundführungen statt (in der großen Anlage kann man sich schon mal verlaufen 😉 )
  • Barpflicht: Fünfmal die Woche herrscht eine Anwesenheitspflicht an der Bar bis 24 Uhr, die dazu dient sich mit Gästen zu unterhalten, sich auszutauschen, aber vor allem die Schwingungen und Gefühle der Gäste wahrzunehmen und gegebenenfalls entgegenzuwirken, wenn sie mal nicht so happy sind.

Und so sah ein Tag in real bei mir dann aus:

  • 07:15 Uhr Aufstehen
  • 07:45 Uhr Frühstück
  • 08:15 – 08:45 Uhr Uhr An- und Abreisedient der Gäste
  • 08:45 Uhr Teammeeting
  • 09:00 Uhr Öffnung Boutique
  • 10:00 – 10:15 Uhr Teamvorstellung am Pool vor Gästen mit Clubtanz
  • 10:15 – 13:00 Uhr Boutique
  • 13:00 – 15:00 Uhr Pause oder
  • 12:15 – 14:00 Uhr Kochdienst oder
  • 13:30 – 14:30 Uhr Tanzprobe für Abendshow
  • 15:00 – 19:30 Uhr Boutique
  • 19:30 – 20:30 Uhr Duschen, fertig machen für das Abendprogramm
  • 20:30 – 21:00 Uhr Abendessen
  • 21:00 – 24:00 Uhr Anwesenheitspflicht an der Bar mit Gästen oder
  • 21:00 Uhr Vorbereitung Show (Requisite, Make-Up)
  • 21:45 – 22:30/22:45 Uhr Show im Theater
  • 22:30/22:45 – 24:00 Uhr Anwesenheitspflicht
  • 24:00 Uhr Bedtime

Es ist allemal eine Erfahrung wert und mich hat die Zeit sehr geprägt. Die Vor- und Nachteile eines Clublebens habe ich bereits in meinen letzten Post aufgeführt. Dennoch sollte man sich bewusst machen, dass die sechstage Woche für eine ganze Saison herrscht, bevor die gewünschte Auszeit kommt. In einem Ganzjahresclub sogar ein Jahr.

 

Also bist du bereit dazu :)? Hast du eventuell noch Fragen zum Cluballtag? Dann schreib mir!

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s