Asien für Anfänger: Zehn Gründe, warum Singapur ein idealer Einstieg ist

In Carinas Blogpost Tipps und Tricks für Deinen ersten Vietnam Besuch!“ zeigt sie die Herausforderungen auf, mit der Asien- oder Reise-Neulinge konfrontiert werden. Ich kann ihre Erfahrung hier nur noch mal untermalen. In Vietnam war ich in Hanoi und empfand die Menschen, wie Carina es schon schrieb, als äußerst schroff. Mal davon abgesehen, dass ich als Vegetarier vollkommen aufgeschmissen war, weil wirklich alles mit Fleisch gekocht wird. Hier gehen die Meinungen bestimmt auseinander.

Ich halte zumindest Hanoi für Asienneulinge oder Leute mit wenig Reiseerfahrung, für weniger geeignet. Allerdings konnte ich in meinem dreimonatigen Aufenthalt in Singapur den Stadtstaat sehr gut kennenlernen und halte es für das ideale Reiseziel für Asienanfänger oder für Frauen, die zum ersten Mal alleine reisen. Für dauerhaftes Backpacking sind die Lebenshaltungskosten ein wenig hoch, doch auch da gebe ich Dir in naher Zukunft wertvolle Tipps und Tricks. Hier sind meine zehn Gründe, die für Singapur sprechen:

 

Grünes Singapur

Ausblick auf Singapur1. Es gehört zu den sichersten Ländern der Welt, denn die Strafen sind drastisch. Das kann man zwiespältig sehen, aber als Frau fühlte ich mich mitten in der Nacht sehr sicher, als ich mit MP3-Player durch die Straßen spazierte. Und das kann sehr befreiend sein.

2. Dadurch das so viele Expats dort leben, findet sich eine kulinarische Vielfältigkeit wieder. Von traditioneller, asiatischer Küche bis hin zur europäischer ist noch vieles mehr vertreten.

3. Singapur ist ein idealer Ausgangspunkt, um Reisen im Umland wie Thailand, Malaysia, Indonesien, Vietnam, Laos oder Borneo zu tätigen. Wenn Du die Flüge direkt vor Ort buchst, sind sie oftmals für gerade mal 100 USD hin und zurück buchbar.

4. Singapur hat ein äußerst gut ausgebautes und für seine Verhältnisse preiswertes Personennahverkehrssystem. Binnen kurzer Zeit gelangt man mit der U-Bahn und den Bussen von A nach B.

5. Verschiedene Kulturen und Religionen vereinen Singapur und dennoch ist es sehr friedlich. Obwohl Moslems, Hindus, Christen und Buddhisten zusammenleben, herrscht eine ungeheure Toleranz.

6. Singapur ist zwar ein Stadtstaat mit fünf Millionen Einwohnern bei einer Flächengröße vergleichbar mit Hamburg, nichtsdestotrotz verzeichnet es jede Menge tropische, grüne Rückzugsoasen wie beispielsweise das MacRitchie Reservoir.

7. Es deckt sämtliche Interessenfelder ab für: Shoppingliebhaber, Naturfreunde, Sportbegeisterte, Wanderer, Sightseeing-Verrückte, Party-Animals, Familienurlauber etc.

8. Singapur ist hochmodern und unserer Technologie weit voraus. Meiner Meinung nach auch ein Mekka für digitale Nomaden.

9. Englisch gehört zur Nationalsprache und erleichtert somit die Kommunikation ungemein im Gegensatz zu Vietnam.

10. Die WiFi-Verfügbarkeit ist top, denn Singapur offeriert zig Hotspots. Bis 2015 soll die Anzahl an Hotspots sogar verdoppelt werden.

MarinaBaySands

Die Stadt Singapur ist mit ihren Eigenheiten und Skurrilitäten eine Reise wert. Schon längst ist sie nicht mehr nur ein Finanz- und Wirtschaftsmekka, sie bietet wie kaum ein anderer asiatischer Staat ein vielseitiges, faszinierendes und facettenreiches Angebot. Imposante Hochhäuser, zauberhafte Tempel, riesige Einkaufspaläste, unzählige Moscheen und Grünoasen, runden die vielseitige Auswahl Singapurs ab und es ist zumal sehr sicher und sauber.

Singapur beach

 

Obwohl meine erste große Reise Indien war und es mit zu den einmaligsten Erfahrungen meines Lebens gehört, ist es nicht jedermanns Sache. Es ist definitiv ein Kulturschock :). Welche Länder in Asien würdest Du Neulingen empfehlen? Was sind Deine Erfahrungen?

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Asien für Anfänger: Zehn Gründe, warum Singapur ein idealer Einstieg ist

  1. Pingback: Reisebericht Singapur mit fünf wertvollen Spartipps | Viaje el mundo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s